#3, Beech - Die Toleranzblüte

Beech - Toleranz

„Toleranz ist immer und überall eine Frage der inneren Selbstbefreiung“

(J. Gottfried v. Herder, 1744 – 1803 )

 

 

<h2>BEECH - Die Bachblüte für mehr Teamgeist, Toleranz und Mitgefühl</h2>

 

Hase im Pfeffer              

Intoleranz, Vorurteile, kein Verständnis für die Fehler anderer, Rechthaberei

 

Angestrebter Zustand:

 Sich und andere mit all den Schwächen annehmen, die da sind

Vorurteile abbauen

Großzügigeres Denken

Mitgefühl, Verständnis, Toleranz, Offenheit,

Einfühlungsvermögen


 

Symptome im blockierten Zustand:

Zu starke Überzeugung von sich selbst

Wenig Mitgefühl und Einfühlungsvermögen

Wenig sensitiv

 

Körpersprache / Gestik:

Oberlehrerhaft (Film „Feuerzangenbowle“ à Chemielehrer)

Strenge Gesichtszüge

Gutes Urteilsvermögen

Erschütternd geringe Toleranz gegenüber Andersdenkenden

Neid und Missgunst

 

 

Die Buchen spenden Schatten im Sommer und bilden ein grünes schützendes Laubdach, unter dem aber nur schwer andere Pflanzen gedeihen können, einfach, weil die Buche zu dominant ist und das Sonnenlicht für sich beansprucht. Sie wird bis zu 30 Metern hoch und hat eine glatte, bleigraue Rinde. Die Buchen wird im keltischen Baumkalender ab abwartend, genau abschätzend, taktierend, exakt analysierend und dann bei passender Gelegenheit „zuschlagend“ beschrieben. Das passt.

 

 

Beech als Bachblüte

 

Der Garten Gottes ist bunt. Betrachten Sie Ihre Mitmenschen mit all ihren Wesenszügen, Charaktermerkmalen und Aussehen einmal: Jeder ist einmalig. Sicherlich mag es die eine oder andere Parallele geben – und doch wird man immer wieder verblüfft werden, was die individuellen Reaktionen und Fähigkeiten der einzelnen Mitmenschen betrifft. Oftmals lässt man sich vom Äußeren täuschen: sei es der verkrachte Ingenieur, der sich jetzt unter den Brücken von Paris „rumtreibt“, sei es das kleine blondgelockte „Engelchen“, das sich als wahrer Satansbraten an der Supermarktkasse entpuppt, weil es einen Schokoriegel will.

Betrachten Sie unsere Junioren, wenn sie von der Schule heimkommen und über die ach so schrecklichen Lehrer schimpfen, an den Klassenkameraden kein gutes Haar lassen...

Oder aber eine Arbeitsatmosphäre, welche von Neid und Missgunst geprägt ist. Da ist jede Minute in der Firma eine Strafe. Die Kollegen machen einfach alles falsch – nur gut, dass Sie parat stehen, um die Firma und die Welt mit Ihrem Wissen und Ihrer Akkuratesse zu retten!

Die Beech-Kandidaten erkennt man an den kleinen Rauchwölkchen, die aus den Ohren austreten. Denn ihre Lieblingsbeschäftigung ist das Denken, Verbessern, Herumnörgeln. Für die Beech - Anwärter ist die Erfindung des PCs die größte Erfindung seit der Relativitätstheorie. Bedeutet das doch, dass wegen des fehlenden Kommas auf Seite 7 der gesamte Text nicht noch einmal getippt werden muss.

Teamgeist? Das ist ein gewagtes Wort im Zusammenhang mit den Buchenleuten... Zuarbeiter sind willkommen, aber niemand ist so perfekt wie unsere kleine Buche. Solange Sie das respektieren, dürfen Sie weiterhin Belege lochen, aber wehe, Sie stellen fest, dass da womöglich ein Denkfehler drin ist...

Ein anderes schönes Beispiel ist: die Ehe. Bei Gesprächen mit einer Freundin stelle ich wiederholt fest, dass die einzige Ursachen für die unglückliche Ehe beim Ehemann zu suchen ist, welcher mit Hilfe eines 12 Stunden-Tages die Familie ernährt und abends geschafft heim kommt. Fehler: sind grundsätzlich männlich. Wir Frauen sind die unschuldigen Opferlämmchen, welche unter den fehlenden Aufmerksamkeiten leiden. Wenn sich dann das weibliche Geschlecht aus lauter Unverständnis einen Liebhaber gönnt, so doch nur, weil die Männer uns so weit getrieben haben.

Nur um den Job und das familiäre Auskommen zu erhalten, arbeitet er über Gebühr und vergisst abends vollkommen, Rosen mit nach Hause zu bringen (macht doch nichts, dann kaufen wir sie uns einfach selbst).

Wenn Sie sich so einen richtig alten, verknöcherten Oberlehrer aus der Feuerzangenbowle vorstellen, leicht verbissenen Gesichtsausdruck, so, als litte er unter chronischer Verstopfung – dann liegen sie richtig! Das könnten unsere kleinen Buchen sein...

Gerade in Zeiten, in denen sich unsere Junioren von uns loslösen, eigene Wege ausprobieren und beschreiten,  sind Spannungen in vielen Elternhäusern unausweichlich. Denn nicht immer sind die  Zielvorstellungen der Kinder mit den unsrigen identisch. Absolut nicht. Oft haben wir von der ganzen Angelegenheit die Nase voll oder reagieren über – auch körperlich (Allergien, Heuschnupfen). 

Im Gegenzug haben unsere Kids manchmal Schwierigkeiten Autoritäten zu akzeptieren. Hier muss regulierend eingegriffen werden. Denn sonst kann es sein, dass wir zum Märtyrer der Familie werden auf dessen Schultern sich alle austoben. 

 

Affirmation Beech:

Jeder hat das Recht Fehler zu machen – ich auch – und meine Mitmenschen. Ich bin großzügig und decke den kleinen Faux-Pas mit dem Mäntelchen der Liebe zu.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BILONA Beech - Thema:Toleranz. # 3 BILONA Beech - Thema:Toleranz. # 3
Inhalt 20 Milliliter (27,95 € * / 100 Milliliter)
ab 5,59 € *