#7, Chestnut Bud - Die Erfahrungsblüte

Chestnut Bud - Lernen

„Um Gutes zu lernen, genügen tausend Tage nicht, um Schlechtes zu lernen ist eine Stunde bereits zuviel.“

(Aus China )

Für die chronischen Wiederholungstäter

 

Hase im Pfeffer:            

Macht immer die gleichen Fehler, Erfahrungen werden nicht richtig verarbeitet

Übergewicht (nein: Schokoladendiät macht NICHT schlank), Raucher, Schüler.... 

 

Wo die Reise hingehen soll:

Geduld und Durchhaltevermögen

Aus Fehlern lernen

Ausdauer, Zielstrebigkeit

Experimentierfreudigkeit, Neugierde

 

Symptome im blockierten Zustand:

Nicht aus Fehlern lernend

Zerstreutheit, mit den Gedanken schon voraus

Missgeschicke im Alltag

Lernblockaden

Ungeduld

 

Körpersprache/Gestik:

Sorglos

Naiv

Irgendwie hat der Patient die Zeichen der Zeit nicht erkannt

 

Urlaubszeit – Reisezeit... Gerne erinnere ich mich noch an einen Urlaub mit einem engen Freund. Nach einer erinnernswerten Fahrt in einem nahezu schrottreifen Auto kamen wir nach 11 Stunden Fahrt in unserer Ferienwohnung an. Innen krabbelten Hunderte kleiner Ameisen in geordneten Bahnen über das Bett in Richtung Küchenzeile. Erste Gefühlsregung: Sofort wieder heim!

Der Urlaub war sowieso etwas „speziell“. Auf jeden Fall war ich froh, als die 14 Tage vorüber waren und wir die Heimreise antreten konnten. Bei der Verabschiedung wurden wir gefragt, ob wir wiederkämen und meine „damalige bessere Hälfte“ antwortete tatsächlich mit „JA“. Ich dachte, ich höre nicht richtig.

Ein anderes Beispiel ist ein ehemaliger Mitschüler in meiner Grundschulzeit. Nennen wir ihn Achim K. Deutschstunde, Diktat. Für Achim war es ein Leidensweg. Sein „Wort“ bei dem er permanent strauchelte war „Maschine“. Er schrieb es mit „ie“. Nicht einmal, nicht zweimal, nein: Permanent. Was permanente „Erziehungsarbeit“  des Lehrers zur Folge hatte (damals herrschten noch andere Sitten als heute).

Diese Menschen sind typische Chestnut Bud – Befürworter. Man lernt nichts aus Fehlern.

Da kann man noch so sehr auf die Nase fallen: Nein, Fehler sind dazu da, dass man sie wiederholt. Es hat seine Vorteile: Man kennt die negativen Folgen in der einen oder anderen Variation bereits, beim 5. Mal tut es dann vielleicht nicht mehr so weh...

Aber wäre es nicht besser, schon beim 2. Mal die Konsequenzen zu ziehen und die Fehler besser zu vermeiden, als selbige zu einem Verhaltensmuster zu machen?

Wenn man einen Fehler erkannt hat, kann man ihn doch leichten Herzens beheben. Ich weiß, es ist viel leichter gesagt als getan. Manchmal hat man immer noch die Hoffnung, dass sich alles zum Guten wendet, der andere vielleicht doch noch seine Fahrtrichtung wendet. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Wunder leider selten in dieser Richtung auf Dauer angelegt geschehen. Es gibt einfach Überzeugungstäter. Damit müssen Sie sich abfinden

Jede Krise ist eine Chance – die Chance, den gleichen Fehler nicht zweimal zu machen. Nutzen Sie sie. Wenn Sie immer wieder Ihre Fehler wiederholen, werden Sie immer wieder enttäuscht werden.

Lernblockaden und Prüfungsängste werden durch Chestnut Bud gelindert. Wichtig bei der Vermeidung von Fehlern ist es, die aktuelle Lage zu analysieren, eine Standortbestimmung vorzunehmen, alte Erfahrungen mit einfließen zu lassen und dann mal mit neuem Elan und neuen Ideen zu agieren bzw. zu reagieren. Nur so haben Sie die Chance, neue Fehler zu machen oder alte zu vermeiden.

Auf diese Art und Weise, indem Sie systematisch mal eine Bestandsaufnahme machen (Ameisen im Zimmer: ja/nein? Sangria mit Höllenwirkung: ja/nein? etc.) sind ihre Fehler in der Lage, zu schützenden Erfahrungen zu mutieren.

Im Leben geht es nicht immer steil bergauf. Wie bei einer Gebirgswanderung verläuft der Pfad mal runter, mal hoch und mal gerade.

Sind Sie eine Stufe auf der Karriereleiter hochgeklettert, machen Sie normalerweise nicht gleich die nächste Stufe, oder? Dann wären Sie ein ausgesprochener Glückspilz.

Meistens müssen wir uns erst unsere Sporen verdienen, eine Weile auf dem gleichen Arbeitspatz wirken, ein ganzes Jahr die Schulbank drücken, bevor es sichtbar weitergeht, wir befördert werden, die nächste Klassenstufe erreichen…

Bevor ein Virtuose zum begnadeten und gefeierten Künstler wird, vergehen viele Minuten, Stunden und Jahre des Übens, gespickt mit Verzweiflung und Gedanken des Aufgebens aber auch kleineren und größeren Erfolgsmomenten.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Oder: Die wenigsten werden über Nacht berühmt und zum Star (oder schlank und Nichtraucher...)

 

Affirmation Chestnut Bud:

Aus Schaden wird man klug. Nächstes Mal mache ich es besser. Ich habe die Kraft dazu.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BILONA Chestnut Bud - Thema:Einsicht. # 7 BILONA Chestnut Bud - Thema:Einsicht. # 7
Inhalt 20 Milliliter (27,95 € * / 100 Milliliter)
ab 5,59 € *
KIDS NATURE "Happy School", BB, alkoholfrei KIDS NATURE "Happy School", BB, alkoholfrei
Inhalt 20 Milliliter (29,90 € * / 100 Milliliter)
ab 5,98 € *
JOY Bachblütenmischung »Happy School« JOY Bachblütenmischung »Happy School«
Inhalt 20 Milliliter (29,90 € * / 100 Milliliter)
ab 5,98 € *
JOY Bachblütenmischung »Body Shape« JOY Bachblütenmischung »Body Shape«
Inhalt 20 Milliliter (29,90 € * / 100 Milliliter)
ab 5,98 € *